Houston – we have a Rollmops!

Es ist passiert. Die Schnabelprinzessin hat sich gedreht. Vom Rücken auf den Bauch. Und weil es so schön war, gleich auch noch vom Bauch auf den Rücken. Geil, oder?! Nach 7 Monaten und 2 Tagen. Also laut unserem schlauen Entwicklungsratgeber nur knapp 4 Monate später, als kind damit sonst so üblicherweise anfängt. Das Mutterherz platzt beinah vor Stolz und – so dämlich es klingt – nur der beherzte und leicht belustigte Ausdruck im Gesicht einer Freundin hat mich davon abgehalten, ernsthaft anzufangen zu heulen. Suuuuuper, wie die Rabenmama ihre Emotionen im Griff hat. Und dabei kann sie die Hormonpeitschenausrede gar nicht mehr benutzen. Blöd. Bin gespannt, was passiert, wenn die kleine Kröte mal Abi macht. Und BÄM, Erwartungshaltung zum Ausdruck gebracht. Oups. Schatz, wenn du das in ein paar Jahren liest: Abi wär geil, aber ich fütter dich auch ohne durch. Kein Ding. Mami liebt dich. Echt, jetzt.

Liebste Mütter da draußen: Scheißt doch bitte auf diese “Ratgeber”! Jedes Kind hat sein eigenes Tempo und bislang haben sie sich noch alle gedreht. Oder, na ja, irgendwie fast alle.

Hinterlasse eine Antwort